Unsere Geschichte

Catterygeschichte

In den 70er Jahren des 20.Jahrhunderts kamen die ersten norwegischen Waldkatzen nach Deutschland. 1985 gab es die erste Norweger Sondershow auf einer deutschen Ausstellung.

Eine der Cattery's in Deutschland waren Joetunn's Norwegische Waldkatzen. Mit der Katze Int. Ch. Joetunn's Gina beginnt die Geschichte unserer Cattery.

Artikel aus den Ostfriesischen Nachrichten Dezember 1989

Nach Int. Ch. Joetunn's Gina folgte zunächst ihre Schwester Joetunn's Tinka als Gesellschaft. Mit dem Gedanken des Züchtens folgten schnell weitere der kleinen Norweger Trolle: Joetunn's Skroll, Joetunn's Vivian, Joetunn's Mandy

 

Meine liebe Mutter Renate Peters züchtete viele Jahre liebevoll und mit großer Leidenschaft den ursprünglichen Typ dieser Rasse und war eine der ersten in Norddeutschland, die auch Amberkatzen hatte und züchtete.

Leider konnte sie die Cattery aus gesundheitlichen und privaten Gründen nicht weiterführen und pausierte.

2017 zog dann ein norwegischer Waldkater bei meinem Partner und mir ein  und Anfang 2018 wurde die Cattery auf mich übertragen.

Selbstverständlich steht mir meine Mutter auch heute noch mit Rat und Tat zur Seite und auch einige andere langjährige Züchterinnen ebenso.

Im Mai 2018 zog dann mein neuer Zuchtkater Norik bei mir ein, im August folgte Mona Lisa und im September Davinia. Anfang 2019 hatte ich die Ehre, meine weiße Katze White Queen in Norwegen abzuholen. Mal schauen, was die Zukunft bringt...

Foto 1: G.Plötz, Foto 2: C.Peters, Foto 3: B.Wagner, 4: W.Oeymon

Vorfahren

Foto: Tom B. Jensen

Foto: M.Vogt

Foto: M.Vogt

Foto. M.Vogt

Foto: R.Peters

Foto: R.Peters

Foto: R.Peters

Foto: R.Peters

Foto: R.Peters

Foto: R.Peters

Foto: R.Peters

Foto: R.Peters

Foto: F.Beekmann

Züchter

Renate Peters, Aurich

"Zu meiner ersten norwegischen Waldkatze kam ich eigentlich wie die Jungfrau zum Kind. Diese Katze hatte einen Charme, der Steine erweichen konnte. So blieb es nicht aus, daß unsere Katze bald Gesellschaft bekam. Innerhalb einiger Monate hatte ich eine fantastische Katzengruppe, und die Züchterin gab mir viele gute Tips und Ratschläge. Natürlich besuchte ich auch Ausstellungen und versuchte möglichst viel über norwegische Waldkatzen zuerfahren. Unser Skroll ist ein Nachfahre von Pan's Truls, und zwar in der siebten Generation. Bei all unseren Katzen läßt sich der Stammbaum nach Norwegen zurückverfolgen; die ursprüngliche Waldkatze hat mich in ihren Bann gezogen. Es war nur eine Frage der Zeit, wann ich mir Nachzucht behalten würde, da ich mich immer sehr schwer von unseren Babies trennen kann. Letztes Jahr behielt ich daher zwei Kätzchen; von Eric av Tromsø schicke ich ein Foto mit, damit Sie es veröffentlichen können."

Zitat von 1990/91

Christian Peters, Oldenburg

Als ich 12 Jahre alt war, bekam meine Mutter Renate Peters unsere erste norwegische Waldkatze, Gr. Ch. Joetunn's Gina, und es bgeann eine lange Zuchtgeschichte, die nun ich weiterschreibe...

2017 kam ich durch meinen damaligen Partner wieder zurück zu den norwegischen Waldkatzen. Er wollte unbedingt ein Haustier und ein Hund kam nicht in Frage, da wir nicht zusammen lebten und er im Schichtdienst gearbeitet hat. Also wurde es ein norwegischer Waldkater. Dieser hatte einen so tollen Charakter und eine wahnsinnige Ausstrahlung, dass mein Partner gerne züchten wollte. Also kümmerte ich mich um einen Verband und regelte die Übertragung des Zwingernamens meiner Mutter, knüpfte erste Kontakte und schaute nach einem passenden Mädchen.

Wie es oft so läuft, trennten wir uns - dafür habe ich aber das Haus voller kleiner goldiger Norwegertrolle.


Presse / Werbung / Inserate

1999-2002

Unsere norwegischen Waldkatzen in der Werbung / Kratzbaumwerbung der Firma Schecker, Aurich